So wie die ganze Welt vom Coronavirus betroffen ist, ist auch die Kroatische kath. Schw. Gemeinde Gmünd betroffen. Wir haben uns jedoch wie folgt organisiert:

  • In einem kleinen Kreis von Gemeindemitgliedern, ca. 5-6, haben wir nach Vereinbarung regelmäßig Sonntags und Dienstags eine heilige Messe in den Räumlichkeiten der Kroatischen katholischen Gemeinde. Das gleiche mache ich auch in Schorndorf.
  • Ich bin per Telefon und E-mail mit allen verbunden und stehe allen zur Verfügung - Besuche, mögliche Unterstützung und dergleichen.
  • Von Kroatien und Bosnien und Herzegowina wird jeden Samstag um 14:00 Uhr und jeden Sonntag um 10:00 Uhr die heilige Messe auf kroatisch direkt und regelmäßig über die Fernsehkanäle übertragen. Meistens wird diese Messe von einem der kroatischen Bischöfe gehalten. Diesen Messen folgen alle unsere Gemeindemitglieder sowie den Botschaften des Bischofs am Ende der Messe.
  • Neben den heiligen Messen aus Kroatien und Bosnien und Herzegowina wird der heilige Rosenkranz täglich um 18:00 Uhr über die Fernsehkanäle eine halbe Stunde lang gebetet.
  • Gemeindemitglieder nutzen ihre Videotechnik auch, um ihr religiöses Leben in ihren Häusern und Wohnungen zu praktizieren.
  • Trotz der schwierigen Situation des Coronavirus denke ich, dass sich unsere Gemeindemitglieder sehr gut miteinander vernetzt haben und dass Sie ihr religiöses Leben auch in einer Situation, die wir alle gleichermaßen erleben, sehr gut praktizieren.

Vjekoslav Saravanja

Kroatenseelsorger