Die NEUE Kinderkirche – was ist das?

Kinderkirche vor Corona:

- Kinder treffen sich im Kapitelshaus und feiern einen kindgerechten Gottesdienst
- Erwachsene gehen ins Heilig-Kreuz-Münster und feiern dort den „normalen“ Gottesdienst mit
- am Ende kommen die Kinder in die Kirche und erzählen kurz, was sie erlebt haben
- gemeinsamer Abschluss in der Kirche

die NEUE Kinderkirche startet…

 … und geht so:

- das Team der Kinderkirche gestaltet die normalen Gottesdienste am Sonntag um 11 Uhr
- Kinder und Erwachsene feiern alle gemeinsam in der Kirche
- wir singen miteinander einfache, kindgerechte Lieder
- wir verwenden eine einfache Sprache
- der Gottesdienst soll nicht zu lange dauern
- wenn überhaupt, ist die Predigt nur sehr kurz
- es gibt nur eine Schriftlesung
- Kinder, die möchten, sind eingeladen, sich im Gottesdienst einzubringen; dazu liegen am Eingang bunte Karten aus, auf denen eine Aufgabe steht. Die Kinder werden im Laufe des Gottesdienstes aufgerufen und übernehmen ihren „Job“.

Wir freuen uns auf diese neue Form!

Kommt doch auch und feiert mit uns!

Wir freuen uns, Euch zu sehen!!!

Angebote für Kinder und Familien

Wir bemühen uns, regelmäßig Angebote im Bereich Gottesdienst und Kirche zu machen, die Sie als Familie gemeinsam miterleben können.

Dazu bieten wir besonders 2 Formate an:

- Familien-Gottesdienste

Unsere Kindergärten gestalten regelmäßig Gottesdienste in den verschiedenen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit mit; dazu laden wir herzlich ein!

Außerdem hat sich das Team der Kinderkirche ein neues Format überlegt, das ebenfalls im Rahmen des „normalen“ Sonntagsgottesdienstes stattfindet.

- ökumenische Kirchenerlebnisse

Als in Pandemie-Höchstzeiten wenig möglich war, hat sich in der Gmünder Weststadt ein ökumenisches – also katholisch und evangelisch gemeinsam – Team gebildet, das diese Kirchenerlebnisse „erfunden“ hat. Es geht dabei um ein offenes Angebot zu einem bestimmten Thema. In einem vorgegebenen Zeitraum können alle Interessierten kommen und erleben das Thema an verschiedensten Stationen – mal was zum Basteln, mal was zum Malen, mal was zum Entdecken, … immer gibt es eine begleitende Geschichte und am Ende eine Station, an der man gesegnet wird.

So wird Kirche bunt und lebendig und kann auf vielfältige Art entdeckt werden. 

Und hier findet Ihr das komplette Angebot bis zu den Sommerferien: [Link zum Flyer]