Pastoralreisen

Glaubensgemeinschaft ist auch Weggemeinschaft. Miteinander einen Weg zu gehen, das verbindet. Schon dreimal haben wir Reisen durchgeführt, die uns die Herkunftsländer der Mitchristen aus den muttersprachlichen Gemeinden näher brachten. Bei den Reisen steht nicht der touristische Aspekt im Vordergrund, sondern das Kennenlernen der jeweiligen Glaubensmentalität und von Land und Leuten. Bisher waren Reisegruppen in Polen, auf Sizilien, in Kroation und Bosnien-Herzegowina unterwegs.



Pastoralreise 27.08.2007 05.09.2007 nach Polen


Mehr Infos zur Pastoralreise nach Polen finden Sie hier.



Pastoralreise 12.05.2008 - 20.05.2008 auf Sizilien



Pastoralreise 31.05.2009 - 07.06.2009 nach Kroatien und Bosnien-Herzegowina


Mehr Infos zur Pastoralreise nach Kroatien finden Sie hier.


Turinreise 2010

Gmünder Katholiken beim Turiner Grabtuch

Die Reise der Seelsorgeeinheit Schwäbisch Gmünd-Mitte führte eine Gruppe von 43 Personen zum Turiner Grabtuch und zum Geburtshaus von Giovanni Bosco nach Colle Don Bosco. Nachdem im Heilig-Kreuz-Münster zum zweiten Mal eine wertvolle Reproduktion des Grabtuches gezeigt wird, konnten die Teilnehmer nun das Original im Turiner Dom direkt in Augenschein nehmen.

In diesem Jahr wird auf Weisung von Papst Benedikt XVI. dise besondere Kostbarkeit der christlichen Frömmigkeitsgeschichte wieder ausgestellt. Das nächste Mal ist dies erst 2025 geplant. In Turin und Umgebung wurden aber auch die Gedenkstätten vom heiligen Giovanni Bosco, genannt Don Bosco, besucht.

Er ist der Patron der muttersprachlichen Gemeinde der Italiener in Schwäbisch Gmünd, mehrere Gemeindemitglieder nahmen an der Reise teil. Eine Fahrt entlang des Lago Maggiore sowie der Besuch in Asti und im Mailänder Dom rundeten das Programm ab.

Die Leitung der Reise lag in den Händen von Prof. Dr. Hubert Herkommer, Gemeindereferentin Nunzia Daniele und Münsterpfarrer Robert Kloker.